Photovoltaikanlagen- hier kommt die Sonne

Einfamilienhaus Solarmodule von Vervoorts

Solarmodule- Einfamilienhaus

Über Solaranlagen wird viel gestritten. Die Einen preisen die Technik als Wegweisend für die Energiewende, die anderen sind eher misstrauisch. Lässt sich Sonnenlicht wirklich effizient nutzen?
Die Antwort lautet: Ja!

Licht und Wärme

Der Mensch kann sich die Sonnenstrahlung auf unterschiedliche Weise zu Nutze machen. Eine beliebte Variante stellen die Photovoltaikanlagen dar. Diese wandeln Sonnenlicht in Strom um. Die Wärme spielt dabei keine Rolle. Für diesen Vorgang werden Photovoltaikmodule auf dem Hausdach befestigt. Diese Solarzellen wandeln die Lichtenergie in elektrischen Strom um; ganz einfach und ohne Ihr Zutun. Dieser Strom kann zum Eigenbedarf verwendet oder in das öffentliche Stromnetz gespeist werden.

Gib mir Energie!

Solarmodule in Kleve- Kranenburg bei VervoortsDie Leistung der Photovoltaikanlagen ist vom Standpunkt der Immobilie, der Dachneigung und der Qualität der Komponenten abhängig. Durchschnittlich erzeugen deutsche Solaranlagen je Kilowatt Peak rund 1000 Kilowattstunden Strom. Im Süden Deutschland ist es für gewöhnlich etwas mehr als im Norden.
Da Photovoltaikanlagen das Licht und nicht die Wärme der Sonne speichern, ist der Wirkungsgrad abhängig von der Jahreszeit und Bewölkung. Neben der Eigenverwendung des Stromes ist es sinnvoll den Strom in das öffentliche Netz zu speisen, wo er gleichmäßig verteilt wird.

 

 

Gesetzliche Förderung von PhotovoltaikanlagenVervoorts Solarmodule in Kranenburg und Umgebung

Das EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) fördert die Photovoltaikanlagen, weil es sich um eine umweltfreundliche Technik handelt. Den Kern dieser Regelung stellt die Einspeisevergütung dar. Sie besagt, dass Strom, der ins Netz gespeist wird, vom Staat vergütet wird. Ob Sie von dieser Regelung profitieren, kann in einem Beratungsgespräch bei Vervoorts, dem Fachmann für Photovoltaikanlagen in Kleve und Umgebung geklärt werden. Davon unabhängig sollten
Photovoltaikanlagen als Investition in die Zukunft gesehen werden. Darüber hinaus können Photovoltaikanlagen abgeschrieben werden. Dazu müssen Sie wissen, dass die Photovoltaikanlagen als bewegliche Wirtschaftsgüter klassifiziert sind. Daraus ergeben sich gleich drei Möglichkeiten, der wirtschaftlichen Abschreibung.

1. Investitionsabzug – In diesem Fall schreiben Sie 40% des Netto-Verkaufspreises sofort ab.
2. Sonderabschreibung – Dabei schreiben Sie 20% des Netto-Verkaufspreises in den ersten 5 Jahren ab.
3. Lineare Abschreibung – Bei dieser Variante schreiben Sie 20 Jahre lang 5% des nach Investitionsabzug und Sonderabschreibung übrigen Nettowerts ab.

Photovoltaikanlagen – Haltbarkeit und Pflege

solarmodule-vervoorts-kranenburg-modul_it_1Das EEG garantiert seine Einspeiseregelung für die nächsten 20 Jahre. Aber was ist danach? Hochwertige Photovoltaikanlagen halten deutlich länger. Qualitätsprodukte schaffen bis zu 35 Jahre. Die Stromausbeute sinkt dabei nur geringfügig. Markenprodukte haben in Langzeitstudien bewiesen, dass auch nach 20 Jahren noch mit einer Leistung von über 80% zu rechnen ist.
Auch um die Wartung müssen Sie sich keine Sorgen machen. Da die Solarmodule schräg stehen, reinigen sie sich von selbst. Vom Wechselrichter abgesehen, der den Gleichstrom aus der Anlage in Wechselstrom für das öffentlich Netz umwandelt und einmal in 20 Jahre ausgetauscht werden sollte, sind die Systeme wartungsfrei.

Photovoltaikanlagen in Kleve und Umgebung

Wenn Sie auf Solar umsteigen wollen, wenden Sie sich an Vervoorts aus Kranenburg. Wir beraten Sie gerne und helfen bei der Installation von Photovoltaikanlagen.