Barrierefreies Bad bedeutet auch Komfort

Ein seniorengerechtes Bad, barrierefrei

Ein barrierefreies Bad, seniorengerecht

Wer einen Badbau plant, muss auch in die Zukunft denken. Das neue Badezimmer Ihrer Träume sollte Ihnen schließlich noch im hohen Alter Freude bereiten. Damit Ihnen zu hohe Lichtschalter, Treppen oder Türschwellen später nicht zum Verhängnis werden, lohnt es sich, schon früh einen Experten zurate zu ziehen.

Barrierefreies Bad in Kleve und Kranenburg

Bei der Konzipierung und der Finanzierung des barrierefreien Bads gibt es viele Dinge zu beachten. Doch wer sich informiert, kann nicht nur vorsorgen, sondern auch sparen. Die Firma Vervoorts unterstützt Sie dabei gerne tatkräftig.

Die Preisfrage – Mit wie viel muss ich rechnen?

Was kostet ein barrierefreies Bad? Das fragen sich viele unserer Kunden. Natürlich ist ein solches Bad mit Kosten verbunden, doch zum Glück gibt es Möglichkeiten, die Ausgaben zu senken. Kunden, die sich von Vervoorts ein barrierefreies Bad bauen lassen, beraten wir auch über Möglichkeiten der steuerlichen Absetzbarkeit.

Folgende Aspekte sind in diesem Zusammenhang für Sie interessant:

  • Die Lohnkosten für Handwerkerleistungen können von der Steuerschuld abgezogen werden.
  • Von 6000€ erstattet das Finanzamt maximal 20 Prozent; das sind 1200 Euro im Jahr.
  • Die Materialkosten werden leider nicht berücksichtigt.
  • Sowohl Eigentümer als auch Mieter von Immobilien können öffentliche Fördermittel in Anspruch nehmen.

Barrierefreies Bad und Fördermöglichkeiten – Wer unterstützt mich?

Wer auf die Nutzung des barrierefreien Badezimmers angewiesen ist, kann zum Glück von umfangreichen Fördermitteln profitieren. Die folgende Auflistung soll Ihnen einen ersten Überblick über die Möglichkeiten verschaffen:

  •  Mit der staatlich-geförderten Eigenheimrente geht ein Anspruch auf einen alters- bzw. behindertengerechten Umbau einher.
  •  Mindestens 6000€ aus dem Geld-Riester-Vertrag können zu diesem Zweck in den ersten 3 Jahren nach dem Bau oder Kauf der Immobilie entnommen werden.
  •  Mit dem Förderprogramm „Altersgerecht Umbauen“ der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) werden Maßnahmen von Eigentümern und Vermietern unterstützt, die Verbesserungen im Bereich barrierefreies Bad durchführen möchten.

Des weiteren können bei der KfW zinsgünstige Darlehen bis zu einer Höhe von maximal 50.000€ pro Wohneinheit beantragt werden. Ihre Vorteile:

  1. Das Darlehen ist unabhängig vom Alter.
  2.  1,00 % effektiver Jahreszins und eine Auszahlung zu 100 %.

Das barrierefreie Bad planen

Mit einer guten Planung lassen sich viele Probleme schon im Vorfeld lösen. Bei der Planung geht es jedoch nicht nur um den rein praktischen Nutzen. Ein modernes, barrierefreies Bad muss nicht die sterile Atmosphäre eines Krankenzimmers versprühen. Heutzutage gibt es schicke Lösungen, die Design und Komfort auf geniale Weise verbinden. Natürlich lohnt es sich, schon vor dem Eintritt in das Rentenalter mit der Planung für das barrierefreie Bad zu beginnen. In jedem Fall steht Ihnen das Team von Vervoorts dabei gerne zur Seite.

Hier ein Beispiel für ein von uns geplantes und installiertes barrierefreies Bad:

Das barrierefreie Bad für Menschen mit einer Behinderung

Ein barrierefreies Bad mit vielen Details

Die Details der ebenerdigen Dusche eines barrierefreien Badezimmers

Das barrierefreie Bad: Die Dusche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der ebenerdige Eingang eines barrierefreien Badezimmers

Das barrierefreie Bad: Der Eingang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Barrierefreies Bad von Vervoorts

Wer ein barrierefreies Badezimmer in Kleve und Umgebung bauen oder sanieren möchte, ist beim Experten Vervoorts herzlich willkommen. Wir helfen nicht nur bei der Planung und Ausführung, sondern geben auch Tipps zur Finanzierung. Lassen Sie uns zusammen nach einer Lösung suchen, die Ihren Anforderungen entspricht! So wird das Bad Ihrer Träume barrierefrei.